ElternMitWirkung

Eine neue Art der Zusammenarbeit zwischen Schule und Eltern und/oder Erziehungsberechtigten

Seit dem Schuljahr 2016-17 ist die Zusammenarbeit zwischen Eltern und Schule neu aufgegleist worden:
Der Elternrat wird durch die neu strukturierte Elterndelegiertenversammlung ersetzt, die einen Vorstand wählt. Die Elterndelegierten können neu wählen, ob sie auf Klassenebene und/oder Schulebene aktiv sein möchten.

Ziele der Zusammenarbeit Schule – Eltern:

  • Eine Schule, in der die Kinder gut lernen und Lehrpersonen gut arbeiten können.
  • Eltern, die Vertrauen in die Schule haben.
  • Förderung der Zusammenarbeit zwischen Eltern und Lehrpersonen zur Unterstützung einer positiven Schulkultur.
  • Förderung des Austausches von Erfahrungen und Informationen unter allen Eltern der Schule
  • Unterstützung der Schule bei verschiedenen Anlässen und Projekten in Absprache mit der Schulleitung

Möglichkeiten und Grenzen der ElternMitWirkung auf Klassenebene:

  • Elterndelegierte sind Ansprechpersonen für Klassenlehrpersonen / Fachlehrperson
  • Elterndelegierte sind Ansprechperson für Klasseneltern
  • Elterndelegierte unterstützen die Lehrerschaft bei Anlässen und Projekten
  • Elterndelegierte koordinieren der Elterninitiativen in der Klasse
  • Elterndelegierte tauschen sich mit anderen Eltern aus
  • Elterndelegierte nehmen an zwei Elterndelegiertenversammlungen pro Schuljahr teil
  • Elterndelegierte vertreten keine Einzelinteressen.
  • Elterndelegierte sind nicht für die Lösung von Problemen zuständig, welche zwischen einzelnen Schülerinnen und Schüler und den Lehrpersonen entstehen. Sie ersetzen kein Gespräch zwischen Eltern, Schülerinnen und Schüler und Lehrpersonen.
  • Elterndelegierte treffen keine pädagogisch-didaktische Entscheide.
  • Elterndelegierte erteilen keine Qualifikationen.

Möglichkeiten der ElternMitWirkung auf Schulebene:

  • Elterndelegierte fördern Projekte für die ganze Schule
  • Elterndelegierte wirken in Arbeits- und Projektgruppen mit
  • Elterndelegierte unterstützen die Elternbildung
  • Elterndelegierte halten die Wahlen der Elterndelegierten in den Klassen ab

elternmitwirkung

Aufgaben des Elterndelegiertenvorstandes:

  • Planung und Koordination der Aktivitäten und Sitzungen der Elterndelegierten und der beiden Elterndelegiertenversammlung im Schuljahr.
  • Information über die Aktivitäten der Elterndelegierten.
  • Zusammenarbeit und Austausch mit der Schulleitung sich mindestens einmal pro Schulhalbjahr

Wahl von Elterndelegierten und ihrem Vorstand:

  • In jeder 7. Klasse werden am 1. Elternabend von den anwesenden Eltern 1 – 2 Elterndelegierte gewählt.
  • Die Wahl der Elterndelegierten gilt für ein Schuljahr und verlängert sich ohne Widerspruch automatisch bis zum Ende der Schulzeit des Kindes. Bei Austritt ist in Absprache mit der Klassenlehrperson eine Nachwahl zu organisieren.
  • Die gewählten Elterndelegierten wählen an der 1. Elterndelegiertenversammlung im Schuljahr 3-4 VertreterInnen in den Vorstand.

Kontaktadressen:

Béatrice Gay, beatrice.gay@gmx.ch, 076 548 17 00
Srdjan Rankovic, srdjan@intergga.ch, 079 678 14 71