Freifach Theater: Mobbing in 3 Gängen

Schreiend, schluchzend, impulsiv, schwarz-weiss, fordernd, befehlend, synchron redend, beschämend, ausgrenzend… Das Theater des diesjährigen Theaterkurses von Frau Stéphanie Cron hat die Zuschauer in drei Akten durch Mobbing-Geschichten aus dem Alltag Jugendlicher geführt.

„Ich will nicht mehr leben“, „ich halte das nicht mehr aus“, „was im Internet ist, bleibt für immer im Internet“ sind nur einige Sätze, mit denen die Jugendlichen das anwesende Publikum in dem kurzweiligen Theaterstück herausforderten und zum Nachdenken brachten.

Der gemischte Theaterkurs aus Anfängern und Fortgeschrittenen hat beeindruckt – nicht nur mit der theatralischen Leistung, sondern auch mit der unverblümten Wahrheit, wie Mobbing heutzutage gelebt und geleidet wird.